RB Leipzig in Augsburg ohne Spielmacher Forsberg

Leipzig – Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss im Auswärtsspiel an diesem Samstag beim FC Augsburg auf Spielmacher Emil Forsberg verzichten. Der schwedische Nationalspieler hat nach seiner Rückkehr von den Länderspielen erneut Leistenprobleme.

«Emil hat Probleme mit seiner Leiste, es wird wohl auch für Celtic und für Schalke eng. Es ist aber kein struktureller Schaden da. Wir brauchen jedoch eine nachhaltige Rekonvaleszenz, müssen der Ursache auf den Grund kommen», sagte Cheftrainer Ralf Rangnick bei der Pressekonferenz am Freitag in Leipzig.

Unabhängig davon will Rangnick im dritten Anlauf endlich in Augsburg gewinnen. Allerdings warnt der 60-Jährige vor den Ostschwaben. «Sie sind die Mannschaft, die die größte Anzahl von Sprints zurücklegt, direkt hinter uns. Die Mannschaft ist unangenehm zu bespielen, die Spieler agieren sehr körperbetont», sagte Rangnick und verwies gerade mit Blick auf die RB-Schwäche bei Standardsituationen auf die «Physis, Kopfballstärke und Torgefahr» der Augsburger. Wie Trainer-Kollege Manuel Baum erwartet Rangnick ebenfalls ein hitziges Spiel: «Sie spielen sehr körperbetont, da müssen wir absolut vorbereitet sein. Es wird ein Spiel, wo es zur Sache geht.»

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)