Teamchef lobt Hamilton für Klimaschutz-Engagement

Mexiko-Start – Mercedes-Teamchef Toto Wolff unterstützt das Engagement von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton für den Klimaschutz.

«Er ist einer der größten Rennfahrer, die es je gegeben hat. Ich finde es gut, dass er diesen Status nutzt, um eine positive Botschaft zum Umweltschutz zu senden. Das ist löblich», sagte der Österreicher vor dem Großen Preis von Mexiko. Hamilton hatte vor dem viertletzten Saisonrennen am Sonntag mit emotionalen Worten über die globale Entwicklung und Klimaprobleme für Aufsehen gesorgt und festgestellt: «Die Welt ist ein kaputter Ort.»

In Mexiko beschrieb der 34 Jahre alte Brite zudem, wie er durch eine Reihe persönlicher Maßnahmen seinen ökologischen Fußabdruck reduzieren will. Sein Chef Wolff begrüßt das und kündigte für die Formel 1 Initiativen für eine bessere Ökobilanz an. Die Spitzen der Rennserie stellten ihre Pläne dazu am Samstag in Mexiko den Teams hinter verschlossenen Türen vor.

«Wir sind dafür verantwortlich, was mit der Umwelt passiert. Mercedes schaut sehr genau, wie die Wirkung für die Umwelt durch die Industrie verringert werden kann», versicherte Teamchef Wolff. «Mit unserer Innovationsfähigkeit, mit unserem Forschungs- und Entwicklungspotenzial können wir langfristig sehr positiv beim Thema Nachhaltigkeit wirken», fügte der 47-Jährige hinzu.

Fotocredits: Luca Bruno
(dpa)

(dpa)