Titelverteidiger Chile besiegt Kolumbien im Viertelfinale

São Paulo – Chile hat bei der Südamerikameisterschaft Kolumbien geschlagen und damit ein Ticket für das Halbfinale der Copa América gelöst.

Der Titelverteidiger gewann in São Paulo das Viertelfinale nach Elfmeterschießen mit 5:4 (0:0). Der Kolumbianer William Tesillo vergab den letzten Elfmeter seines Teams; er schoss am linken Pfosten vorbei. Nach der regulären Spielzeit hatte es torlos 0:0 gestanden.

Den Chilenen wurden allerdings gleich zwei Tore aberkannt. In der ersten Halbzeit kassierte der Schiedsrichter nach Videobeweis einen Treffer von Charles Aránguiz, weil bei der Vorbereitung des Tors Alexis Sánchez abseits gestanden haben soll. In der zweiten Hälfte annullierte der Schiedsrichter einen Treffer von Arturo Vidal wegen Handspiels von Guillermo Maripán.

Chile trifft nun im zweiten Halbfinale 3. Juli auf Uruguay oder Peru. Die beiden Teams tragen das letzte Viertelfinale der Copa América aus.

Fotocredits: Andre Penner
(dpa)

(dpa)