Pediküre

Den Füßen etwas Gutes gönnen

Der nächste Sommer kommt bestimmt – und mit ihm die ersehnte Sandalenzeit. Es ist daher nie zu früh, sich ausgiebig um seine vernachlässigten Füße zu kümmern. Eine regelmäßige Pediküre beugt nicht nur Hornhaut und anderen Ärgernissen vor, sondern sorgt auch rundum für ein angenehmes, gepflegtes Gefühl.

Nach dem Fußbad geht es ans Eingemachte

Die Pediküre sollte gleich wohltuend beginnen, nämlich mit einem warmen Fußbad. Dabei wird die Haut weich und die Hornhaut lässt sich nach dem Abtrocknen leicht entfernen. Dafür am besten einen Bimsstein oder eine Hornhautfeile benutzen. Mehr Informationen zum richtigen Umgang mit Hornhaut gibt es hier. Auch Nagelhaut und die Nägel werden gepflegt. Die wichtigsten Utensilien für diesen Bereich sind nicht nur Nagelschere und Nagelfeile, sondern auch ein spezielle Holzstäbchen. Damit wird die Nagelhaut sanft zurückgeschoben. Eine Schere sollte an der empfindlichen Nagelhaut niemals zum Einsatz kommen, da sie Schäden anrichten kann. Egal ob mit Schere, Knipser oder Nagelfeile – die Fußnägel sollten danach leicht rund geschnitten werden, damit sie keine Chance haben, unangenehm einzuwachsen.

Wann ist professionelle Hilfe angebracht?

Normalerweise ist die heimische Fußpflege von Eigenhand vollkommen ausreichend, sofern das Geld für einen professionellen Podologen gespart werden soll. Wenn allerdings besondere Probleme wie hartnäckige Hühneraugen oder starke Hornhautstellen auftreten, ist fachmännische Hilfe ratsam. Daneben ist der Verdacht auf Fuß- oder Nagelpilz immer ein Grund für einen Termin beim Hautarzt. Die Füße sollten daher regelmäßig kontrolliert werden. Nach der Fußpflege ist Eincremen ein Muss, um die Haut geschmeidig zu halten. Die Damenwelt legt häufig auch Wert auf die farbliche Abrundung. Beim Lackieren der Fußnägel sollte ein Zehenspreizer verwendet werden, damit sich das Ergebnis sehen lassen kann.

Für gepflegte Füße lohnt sich regelmäßige Zuwendung zu jeder Jahreszeit

Auch wenn die Füße im Winter noch in warmen Schuhen versteckt werden, sollte die Fußpflege nicht vernachlässigt werden. Denn unsere Füße sind jederzeit im Einsatz und benötigen regelmäßig Zuwendung. Vor dem Beseitigen von Hornhaut, dem Schneiden der Nägel und der Nagelhautpflege sollte ein Fußbad die Prozedur einleiten. Das warme Wasser bereitet die Haut auf die Pediküre vor und entspannt auch gleich den restlichen Körper.

Foto gestellt von: ThinkStock, iStock, Gubcio

Werbung