Bolt will sich auf die 100 Meter konzentrieren

Monte Carlo – Der neunmalige Olympiasieger Usain Bolt will sich in seiner letzten Saison als Sprinter vor allem auf die 100 Meter konzentrieren.

«200 Meter sind sehr harte Arbeit, und ich komme an das Ende meiner Karriere», sagte der 30 Jahre alte Jamaikaner in Monte Carlo vor der Wahl des Welt-Leichtathleten.

Im vergangenen Jahr hatte er versucht, seinen Weltrekord über 200 Meter (19,19 Sekunden) zu unterbieten. Dass es ihm in seinen letzten Rennen noch gelingen könnte, will er nicht ausschließen: «Ich bin nicht wirklich hinter dem Weltrekord her, sondern möchte nur gewinnen. Doch alles ist möglich.» Die Weltmeisterschaften im August 2017 in London werden seine letzten großen Titelkämpfe sein.

Fotocredits: Sebastien Nogier
(dpa)

(dpa)