Carlsen will auch den WM-Titel im Schnellschach verteidigen

Doha – Nur vier Wochen nach ihrem spektakulären WM-Duell in New York kämpfen Magnus Carlsen und Sergej Karjakin in Katar erneut um einen Weltmeister-Titel.

Zwischen Weihnachten und Neujahr findet in Doha des Championat im Schnell- und Blitzschach statt. Rund 150 Teilnehmer haben für die beiden Wettbewerbe gemeldet. Der Gesamtpreisfonds beträgt 400 000 Dollar.

Carlsen ist Titelverteidiger im Schnellschach, denn im Oktober 2015 hatte er in Berlin auch diese WM-Krone gewonnen. Der Russe Karjakin hat jedoch ebenfalls Siegambitionen: «Ich war 2012 schon einmal Schnellschach-Weltmeister und will jetzt in Doha versuchen, wieder zu gewinnen», sagte der Moskauer vor seinem Abflug ins Emirat.

Die Schnellschach-WM über 15 Runden steht von Montag bis Mittwoch, die Blitz-WM über 21 Runden am Donnerstag und Freitag kommender Woche an. Titelverteidiger im Blitzschach ist der dreimalige Champion Alexander Grischuk aus Russland. Deutsche Großmeister sind angesichts klammer Kassen des nationalen Schachbundes in Doha diesmal nicht dabei. «Wir haben dort auch keine realistischen Medaillenchancen. Wir unterstützen aber die Idee, die nächste Schnell- und Blitzschach-WM 2017 in München durchzuführen», sagte DSB-Präsident Herbert Bastian.

Fotocredits: Justin Lane
(dpa)

(dpa)