DFB will Außerordentlichen Bundestag einberufen

Frankfurt – Der Deutsche Fußball-Bund plant die Einberufung eines Außerordentlichen Bundestages, teilte der Verband nach einer Präsidiumssitzung am Freitag mit.

Hintergrund ist die Diskussion um eine Fortsetzung der Saison in der 3. Liga und der Frauenfußball-Bundesliga. Nur auf einem außerordentlichen Bundestag kann über einen Abbruch entschieden werden. Die formelle Einberufung ist noch nicht vollzogen, soll laut Mitteilung aber «zu gegebener Zeit im schriftlichen Umlaufverfahren erfolgen».

Fotocredits: Thomas Boecker
(dpa)

(dpa)