Liverpool festigt Tabellenführung – United gewinnt Derby

Bournemouth – Der FC Liverpool hat seine Tabellenführung mit einem 3:0 (2:0)-Erfolg beim AFC Bournemouth ausgebaut. Das Team von Trainer Jürgen Klopp feierte beim Tabellen-15. der Premier League seinen 15. Saisonsieg.

Die Treffer für die Reds erzielten Alex Oxlade-Chamberlain (35. Minute), Naby Keita (44.) und Stürmerstar Mohamed Salah (54.).

Das Klopp-Team hat jetzt sogar 14 Punkte Vorsprung auf Manchester City, weil der Titelverteidiger am Abend das Derby gegen Manchester United mit 1:2 (0:2) verlor. Marcus Rashford per Foulelfmeter (23.) und Anthony Martial (29.) stellten die Weichen früh auf Sieg. Der Anschlusstreffer der Citizens durch Nicolas Otamendi (85.) viel zu spät.

Manchester City ist mit nunmehr 32 Punkten Tabellendritter der Premier League. Ex-Meister Leicester City (35), der am Sonntag bei Aston Villa spielt, liegt vorerst elf Zähler zurück.

Tottenham Hotspur, das am Mittwoch in der Champions League beim FC Bayern spielt, zeigte sich in starker Form. Gegen den FC Burnley siegte das Team von Trainer José Mourinho mit 5:0 (3:0). Torjäger Harry Kane schoss gleich zwei Tore (4./54.), auch Lucas Moura (9.), Son Heung-Min (32.) und Moussa Sissoko (74.) trafen für Tottenham.

Der 18-malige englische Meister FC Liverpool wartet seit 1990 auf den Gewinn der Meisterschaft. In der vergangenen Saison landete die Klopp-Elf in der Premier League nur einen Punkt hinter Meister Man City. In dieser Spielzeit ist das Team in der Liga noch ungeschlagen und hat nach 15 Siegen in 16 Saisonspielen 46 Punkte auf dem Konto.

Fotocredits: Alastair Grant,Martin Rickett,Jonathan Brady
(dpa)

(dpa)