Rosberg lobt neue Formel-1-Regeln: «Fahrer sind Gladiatoren»

Barcelona – Weltmeister Nico Rosberg sieht die Regelreformen für die neue Formel-1-Saison als richtigen Schritt.

«Die Fahrer sind Gladiatoren dieses Jahr in diesen Autos, die werden voll an den Grenzen sein, auch physisch. Das ist genau richtig», sagte der 31-Jährige am Rande der Testfahrten in Barcelona. Rosberg hatte kurz nach seinem ersten WM-Triumph im Vorjahr seine Karriere überraschend beendet und stattete seinem früheren Team Mercedes auf dem Circuit de Catalunya einen Kurz-Besuch ab.

Wegen der neuen Regeln sind die Formel-1-Autos in diesem Jahr schneller und schwerer beherrschbar. «Vielleicht sehen wir auch einen Fahrer, der den Sieg verliert, weil er platt ist», sagte Rosberg. Die Optik der breiteren und flacheren Boliden, die zudem auf breiteren Reifen unterwegs sind, lobte der Champion als «monströs». 

Die zehn Formel-1-Teams testen noch bis zum Donnerstag in Barcelona. In der kommenden Woche folgen vier weitere Probetage an gleicher Stelle. Die neue Saison beginnt am 26. März im australischen Melbourne.

Fotocredits: David Davies
(dpa)

(dpa)