Skirennfahrer Sander mit gutem Start in Weltcup-Saison

Val d’Isère – Skirennfahrer Andreas Sander ist mit einem guten Resultat in die Weltcup-Saison gestartet. Beim Super-G in Val d’Isère lag er nach 39 gestarteten Fahrern als Neunter auf Top-Ten-Kurs.

Auf Sieger Kjetil Jansrud aus Norwegen fehlten Sander in Frankreich 0,91 Sekunden. Zweiter wurde der bei seinem Comeback überraschend starke Norweger Aksel Lund Svindal (+0,17). Rang drei ging an Dominik Paris aus dem italienischen Team (+0,41). Josef Ferstl schied nach guter Zwischenzeit aus, Klaus Brandner kam mit 2,08 Sekunden Rückstand auf die Spitze ins Ziel und musste um einen Platz unter den Top 30 bangen.

Fotocredits: Jeon Heon-Kyun
(dpa)

(dpa)