Titel verteidigt: T1 dominiert Gen.G im LCK-Finale mit 3:0

Seoul – T1 ist erneut Meister in der koreanischen League-of-Legends-Liga LCK. Im Finale gegen Gen.G leistete sich das Team um den Superstar Lee «Faker» Sang-Hyeok nur selten Fehler und holte sich den Titel damit bereits zum insgesamt neunten Mal.

«Unsere Frühlingssaison ging viel Auf und Ab, aber wir haben zusammen unser bestes gegeben», sagte Faker im Interview nach dem Spiel. «Ich bin glücklich, dass wir heute gewinnen konnten.»

Das Finale fand erstmals wieder vor leeren Rängen im «LoL Park» in Seoul statt. T1 ging dabei zunächst mit einem großen Nachteil in die Partie: Da das Team mit einer knappen Stunde Verspätung an der Arena ankam, verlor es in der Auswählphase des ersten Spiels zwei Bans.

Der Titelverteidiger ließ sich davon aber nicht beeindrucken und startete zwar langsam ins Spiel, ging dann aber immer mehr in die Offensive und gewann Teamkämpfe am laufenden Band. T1 spielte die Partie sicher herunter und ging nach 40 Minuten in Führung.

Im zweiten Spiel reichte T1 ein starker Teamkampf, um sich mit dem Baron die wichtigste Verstärkung zu holen, und damit auch den zweiten Sieg zu sichern. Auch im dritte Spiel war Gen.G chancenlos, T1 konnte sich mit dem dritten Spiel schließlich den klaren Finalsieg sichern.

Fotocredits: Riot Games
(dpa)

(dpa)