Über 20.000 Fans feiern Rugby-Rückkehr mit Zuschauern

Dunedin – Über 20.000 Fans haben in Neuseeland das erste Rugby-Spiel seit drei Monaten mit Zuschauern bejubelt.

Die Landesregierung hatte zu Wochenbeginn als eine der ersten die Corona-Krise für beendet erklärt und Sportveranstaltungen ohne Einschränkungen wieder erlaubt. Die Partie in Dunedin im Forsyth-Barr-Stadion, welche die Otago Highlanders gegen die Waikato Chiefs mit 28:27 gewannen, war die Premiere. Für die zweite Partie des Wochenendes, wenn am Sonntag im Eden Park/Auckland die Blues auf die Hurricanes treffen, werden 41.000 Zuschauer erwartet.

Super Rugby ist ein normalerweise multinationaler Wettbewerb, an dem sonst auch Teams aus Australien, Südafrika, Argentinien und Japan teilnehmen. Er war Mitte März gestoppt worden. In der jetzt durchgeführten Form nehmen lediglich fünf Teams aus Neuseeland teil.

Fotocredits: Derek Morrison
(dpa)

(dpa)