Glückliche Frau im Geldregen

Plötzlicher Geldsegen: der kleine Unterschied zwischen Männern und Frauen

Frauen ticken im Umgang mit Geld anders als Männer – das ist kein Geheimnis. Dieser Umstand trifft sogar im Fall eines Lotteriegewinns zu. Doch wer glaubt, dass Frauen nun dem Shoppen verfallen und Männer auf Sicherheit bauen, liegt voll daneben, wie eine aktuelle Forsa-Umfrage zeigt.

Männer zieht’s ins Abenteuer

Die Frage der Forsa war kurz, aber nicht ganz einfach zu beantworten: Was würden Sie mit einem Lotteriegewinn in Höhe von 10 Millionen Euro machen?

Nie mehr arbeiten gehen! Davon träumen die Männer, wenn man der Umfrage glauben schenken mag. Einfach kündigen und das Leben genießen heißt die Devise des starken Geschlechts. Jeder dritte Mann würde dem Arbeitsleben Adieu sagen und endlich ausgiebig seine Hobbys pflegen. Allerdings zeigen sich hier Unterschiede zwischen Ost- und Westmännern. Während im Westen „nur“ 27 Prozent der Herren sich den schnellen Ausstieg aus dem Job wünschen, sind es im Osten 35 Prozent, die sofort kündigen würden.

Frauen lieben Sicherheit

Dem gegenüber will nur jede vierte Frau ihre Arbeitsstelle aufgeben. Die Damen setzen auf mehr Komfort durch das zusätzliche Geld und schwören auf Luxus. Schöne Reisen stehen da ganz oben auf der Hitliste der Wünsche. Ebenfalls weit oben rangiert auch die private Altersvorsorge. Der Sicherheitsgedanke und das Bewusstsein über die Vergänglichkeit eines Gewinns scheinen bei den Frauen größer ausgeprägt zu sein. Über die Motive beider Geschlechter kann allerdings nur gemutmaßt werden. Ganz nach Loriots Motto: Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen! Beim großen, unverhofften Geldsegen stimmt’s.

Nicht die Bodenhaftung verlieren

Egal ob Männlein oder Weiblein: beide sollten bei einem Lotteriegewinn nicht zu Höhenflügen ansetzen. Die staatlichen Lotterien bieten ihren Gewinnern Beratungen zu ihrem Gewinn an. Denn ein hoher Lotteriegewinn ist eine einmalige und einzigartige Angelegenheit, mit der nicht jeder auf Anhieb allein zurechtkommt. Wer nicht in soziale, finanzielle und rechtliche Fallen tappen will, sollte unabhängige Berater in Anspruch nehmen. Und nichts überstürzen – vor allem nicht die Kündigung des Arbeitsplatzes. Weitere Informationen zum Thema Lotterie lesen Sie hier.

Foto: absolutimages – Fotolia