Pauschalurlaub lohnt sich immer mehr

Geht es ums in den Urlaub fahren, dann wählen immer mehr Verbraucher die Pauschalreise.
Hierbei handelt es sich um eine Reise, bei der mindestens drei Komponenten erfüllt sind. Und zwar entweder die Hotelunterbringung, An- und Abreise sowie ein Freizeitangebot. Diese ist die üblichste Variante der Pauschalreise.

Geschichte des Pauschalurlaubs

Die erste Pauschalreise wurde durch Thomas Cook veranstaltet. Und zwar handelte es sich hierbei um eine Bahnreise für englische Arbeit. Diese fuhren von Leicester nach Loughborough. Sie bezahlten sowohl für die Fahrt mit dem Zug und auch für die Verpflegung einen pauschalen Preis. Und auch die erste Auslandsreise, die mit einem Pauchalpreis angeboten wurde, wurde durch diesen Reiseveranstalter organisiert. Und zwar am 17. Mai 1861, auch wieder für englische Arbeit. Die Reise ging auch mit der Bahn, dann aber mit dem Schiff, und zwar nach Paris. Dies war der Beginn des modernen Pauschalurlaub und des Massentourismus. Der Massentourismus und damit der Trend zum Pauschalurlaub setzte allerdings erst in den 1950er Jahren ein.
Vor allem für Paare und Familien gehören Pauschalreisen heute zu den beliebtesten Urlaubsarten. Aber auch Singles reisen gerne zu einem ihnen vorher schon bekannten Preis. Der Begriff „All inklusive“ spielt für die meisten Verbraucher aus finanziellen Gründen eine immer größere Rolle.

Vorteile Pauschalurlaub

Der Vorteil ist vor allem, dass die Verbraucher sich bei der Buchung von einer Reise nicht alle Angebote mühsam selbst zusammensuchen müssen. Denn der Pauschalurlaub beinhaltet schon alles, was man für einen gelungen und gut durchorganisierten Urlaub benötig. Der größte Vorteil von einen Pauschalurlaub ist jedoch, dass die Urlauber auch einen sichergestellten Transfer haben. Denn sowohl der Flug wie auch die Abholung vom Flughafen und die Verbringung zurück zum Flughafen ist im Preis schon inbegriffen und vor allem auch in einem Paket buchbar. Ebenfalls enthalten ist im Paket von einem Pauschalurlaub auch die Verpflegung am Urlaubsort.

Wie vorgehen beim Buchen einer Reise?

Pauschalreise,
Bei der Buchung von einer Pauschalreise sollte man genauso vorgehen, wie auch bei dem Kauf von einem Gerät. Man sollte nicht unbedingt die erstbeste Reise buchen und vor allem auch nicht das Billigste nehmen. Vorher sollte man sich auf jeden Fall sachkundig machen. Denn schließlich kostet eine derartige Urlaubsreise jede Menge Geld. Am besten ist es, wenn man schon vorinformiert über ein bestimmtes Urlaubsziel ins Reisebüro geht oder im Internet auf der Suche nach einem passenden Angebot. Denn wer in einem hässlichen Betonsilo auf einer Urlaubsinsel landet schließlich, der ist letztlich selbst daran schuld. Doch auch hier gilt nicht unbedingt, dass man dies so hinnehmen muss. Es werden inzwischen sehr viele Prozesse geführt im Bezug Pauschalurlaub. Doch dank dem Internet ist es heute möglich, schon einmal einen Blick auch ins Hotel zu werfen. Denn es gibt jede Menge Möglichkeiten dank der neuen Technik, dass ein Verbraucher sich sein Hotelzimmer auch schon ansehen kann.

Grundsätzlich hat man mit einer Pauschalreise sozusagen ein „Rundum-Sorglos-Paket“ gebucht. Denn es handelt sich um ein Angebot, bei dem keine weiteren Nebenkosten anfallen.
Mit dem Buchungspreis zahlt man nämlich sowohl die Kosten für die Übernachtung, den Flug und den sonstigen Transfer, sowie auch für die Verpflegung und auch für sonstige Freizeitaktivitäten.

Foto: Paul Wander – Fotolia

(Werbung)