NHL-Spieler Kuznetsov für drei Spiele gesperrt

Washington – Der russische Eishockey-Spieler Yevgeni Kuznetsov ist nach seinem positiven Kokaintest bei der Eishockey-WM von der nordamerikanischen NHL für drei Spiele gesperrt worden, teilte die Profiliga mit.

Der 27 Jahre alte Stürmer der Washington Capitals war am 26. Mai bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei positiv auf Kokain getestet worden. Vom Internationalen Eishockey-Verband IIHF erhielt der Russe daraufhin eine vierjährige Sperre.

Im Gegensatz zum internationalen Verband betrachtet die NHL Kokain jedoch nicht als leistungssteigernde Substanz. Die Sperre wurde daher offiziell für «unangemessenes Verhalten» verhängt. Kuznetsov will die Sperre der Liga nicht anfechten.

Die Capitals starten am 2. Oktober in die neue NHL-Saison. Aufgrund der Sperre wird Kuznetsov seinem Team allerdings erst am 8. Oktober im Spiel gegen die Dallas Stars zur Verfügung stehen.

Fotocredits: Alex Brandon
(dpa)

(dpa)